Aufstellungen - der Weg zu sich selbst - der Weg zur Herzöffnung

Für mich sind Aufstellungen der Weg zu sich selbst zu finden.

Meine Erfahrungen sind: Wir suchen uns unser Familiensystem aus, weil wir ähnliche karmische Muster in uns selbst zum Lösen haben, wie sie in diesem System vorhanden sind. Der erste Schritt ist das Familiensystem zu klären, indem wir zurückgeben was nicht zu uns gehört, Frieden schließen oder vielleicht gleich Vergebung finden - für uns selbt und Andere.

Nichts passiert einfach so, und da, wo wir den größten Schmerz erfahren, kann die größte Heilung geschehen. Wenn wir den Schmerz fühlen und zulassen, lässt er uns wachsen. Schicht um Schicht darf heilen und bringt uns uns unserem ICH BIN.

Die Geschehnisse im Familiensystem laufen alle unbewusst ab. Wir übernehmen aus Liebe, vielleicht verschmelzen wir mit einem Elternteil aus Liebe, alles manchmal schon vorgeburtlich. Findet eine Verschmelzung mit einem Elternteil statt, fühlen wir nicht mehr uns Selbst. Und wenn das bereits vorgeburtlich passiert, kennen wir es gar nicht anders. Erst wenn diese Verschmelzung gelöst ist, haben wir die Möglichkeit uns Selbst zu fühlen und zu stellen sowie zu unseren eigentlichen Themen vorzudringen.

Ich liebe diese Arbeit sehr, denn es wird für den Aufstellenden mit den Augen sichtbar was zur Heilung ansteht, und wann die Lösung erreicht ist. Mir ist es wichtig hier klar mitzuteilen: Die Aufstellung macht sichtbar und ich darf die Selbstheilung auf einer tiefen Ebene anregen.

Aber dann geht es in die Heilung und jeder Einzelne selbst ist gefordert seine Gedanken und Gefühle in eine andere Richtung zu lenken. Ich kann nicht das Bewusstsein von Jemandem verändern, das kann nur Jeder selbst tun. Es kann einen Einfluss auf Familienmitglieder haben, muss es aber nicht, denn wir können nur uns und unsere Einstellung verändern und immer mehr zu uns selbst stehen. Wenn wir uns verändern, setzen wir Grenzen, unsere Selbstliebe nimmt zu und wir sind nicht mehr abhängig von Liebe im Außen. Wir sind jetzt erwachsen und selbst verantwortlich für uns, unser inneres Kind und unser Wohlbefinden.

Aufstellen kann man prinzipiell alles. Ich halte das Herkunftssystem aber für sehr wichtig, denn wenn das nicht geklärt ist, lebst Du vielleicht gar nicht Dich selbst und kannst aus diesem Grund z. B. keine erfüllte Parterschaft leben. Ich glaube in der heutigen Zeit ist es nicht mehr nötig, viele Male das System aufzustellen und X-Generationen zurückzugehen, da sich immer wieder das Gleiche wiederholt. Lösen wir das einmal, ist das meiner Meinung nach genug. Es besteht die Möglichkeit, wenn aufgestellt wurde und Dir klar ist warum es so war wie es war, das Zellsystem von dem Familiensystem zu klären und die Energien von der weiblichen und männlichen Urenergie in das System fließen zu lassen. In den Familiensystemen ist oft viel Leid gespeichert. Ist die weibliche und männliche Urenergie in Dir, fällt es Dir leichter zu dem Gott in Dir zu finden.

Dann gibt es das Gegenwartssystem, in welchem es um die Jetztfamilie geht. Bist Du bei Dir durch Klärung des Herkunftssystems bereits angekommen, ist diese Aufstellung sehr hilfreich bei eventuellen Beziehungsproblemen. Vielleicht ist eine alte Beziehung nicht richtig beendet und Deine neue Partnerin oder Partner hat keinen Platz als jetziger Partner. Ist so etwas im System, ist die Beziehung meist zum Scheitern verurteilt. Manchmal kann diese Aufstellung auch wichtig sein, weil z. B. Deine Kinder nicht den für sie richtigen Platz im System innehaben.

Genauso trifft dies bei Abtreibungen und Fehlgeburten zu. Das heißt, die nicht irdisch inkarnierten Seelen brauchen ihren guten Platz im System. Was ich auch sehr spannend finde ist die Basisaufstellung oder die Aufstellung der unbewussten Lebenseinstellung. Hier wird gestellt: Erfolg und Misserfolg, Glück und Unglück, Gesundheit und Krankheit, Du Selbst und Dein göttliches Selbst. Zeigt sich z. B. eine starke Verbindung zur Krankheit, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du gesundheitlich eingeschränkt bist. Bei der Auflösung werden mir oft karmische Zusammenhänge gezeigt.

Die Besonderheit der von mir geleiteten Aufstellung ist, dass ich zusätzlich energetisch arbeit. Wenn ich spüre, dass die normale Aufstellungsarbeit nicht ausreicht, dann behandele ich den Aufstellenden energetisch. Die Erklärung meiner Energiearbeit, kannst Du in der Vita oder der Energiebehandlung nachlesen.

Energieausgleich für die Aufstellenden 120 €

Für Beobachter auf Spendenbasis